Verkehrs Rechtsschutz ohne Wartezeit

Vom von & Allgemein, Auto Rechtsschutzversicherung, Rechtsschutzversicherung Leistungen.

Verkehrs RechtsschutzRechtsschutzversicherungen versetzen Sie in die Lage, Ihr Recht in juristischen Streitfällen durchzusetzen.
Als Teilnehmer des Straßenverkehrs empfiehlt sich
eine solche Police besonders, da die Wahrscheinlichkeit rechtlicher Auseinandersetzungen hoch ist.

Mit Verkehrs Rechtsschutz juristische Ansprüche durchsetzen

Über 2,3 Millionen Unfälle verzeichnen die
Polizeibehörden jährlich auf deutschen Straßen:
Eine beträchtliche Zahl davon endet in rechtlichen Auseinandersetzungen um die Schuldfrage. Selbst wenn der Unfallhergang eindeutig ist, gibt es immer wieder Schuldige, welche dies nicht anerkennen wollen. Sind Sie in einer solchen Situation das Opfer, kann das unangenehm werden. Sie müssen sich
einen Anwalt nehmen und Kosten vorschießen. Zugleich gibt es Unfälle, bei denen auch aus objektiver
Betrachtung die Schuldanteile nur schwer zuzuordnen sind. Auch in einem solchen Fall empfiehlt sich
juristische Betreuung, um das bestmögliche Ergebnis im Prozess herauszuholen.

Mit einer Verkehrs Rechtsschutz können Sie all diesen Streitfällen finanziell beruhigt entgegensehen. Der Versicherer übernimmt von Beginn an die Kosten, dies gilt ebenfalls bei einer eventuellen
(Teil-)Niederlage und der damit verbundenen Forderungen des Gerichts sowie des gegnerischen Anwalts. Auch bei klaren Fällen, bei denen am Ende der Prozessgegner sämtliche Kosten stemmen muss, lohnt sich ein Verkehrs Rechtsschutz: Das Auslegen der Anwaltskosten bis zum Urteil, welches sich über Monate oder gar Jahre verzögern kann, stellt für viele Menschen eine finanzielle Belastung dar. Manche können sich das nicht leisten und verzichten deshalb auf ihre Ansprüche. Experten sind sich darum einig: Eine Verkehrs Rechtsschutz sollte jeder abschließen.

Umfassenden Schutz abschließen

Bei der Suche nach einem geeigneten Verkehrs Rechtsschutz sollten Sie ein möglichst umfangreiches
Leistungspaket
wählen. So sollten Sie sicherstellen, dass Sie als Verkehrsteilnehmer jedweder Art
Versicherungsschutz genießen. Denn auch als Radfahrer, Fußgänger oder Gast in einem öffentlichen Verkehrsmittel können Sie in einen Rechtsstreit verwickelt werden. Zudem kann sich auch jenseits von
Unfällen das Einlegen von Rechtsmitteln empfehlen. Das trifft zum Beispiel dann zu, wenn Sie sich mit einem unberechtigten Bußgeldbescheid oder Führerscheinentzug konfrontiert sehen.
Bei Schadensregulierungen mit Ihrer Kaskoversicherung kann es ebenso zu Unstimmigkeiten kommen, die Sie nur mit dem Einschalten eines Juristen zu Ihren Gunsten entscheiden können.

Mit dem Verkehrs Rechtsschutz eine ausreichende Abdeckung wählen

Bevor Sie Versicherungsangebote vergleichen, sollten Sie schließlich in zweifacher Hinsicht auf eine
genügende Abdeckung achten. Erstens müssen die jeweiligen Deckungssummen angemessen hoch sein. Dabei sollten Sie sich bewusst machen, dass komplizierte Prozesse mit einem hohen Schadenswert sehr teuer werden können. Zweitens sollten Sie sich für eine Police entscheiden, die auch Ihre Familie in den Verkehrs Rechtsschutz einbezieht sowie eventuell genutzte Miet- und Dienstautos.
Ein weiterer wichtiger Leistungspunkt kann für Sie die Wartezeit sein. Einige Gesellschaften verzichten auf eine Wartezeit und bieten ab dem „ersten Tag“ Versicherungsschutz.
Stellen Sie im Onlinevergleichsrechner bis zu drei Gesellschaften gegenüber und prüfen Sie,
ob Ihre gewünschte Gesellschaft einen Wartezeiterlass gewährt.
Die allermeisten Versicherungsgesellschaften verzichten auf eine Wartezeit bei direktem Wechsel von Ihrer Vorversicherung zur „Neuen“.

Rechnen und Vergleichen Sie hier im RechtsschutzVergleich Rechner

oder

Sie haben Fragen zum Verkehrs Rechtsschutz?

Stellen Sie Ihre Fragen in dem folgenden Formular und Sie erhalten schnellstmöglich Antwort!

Ihr Vorname/Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Frage